zur Navigation springen
Neue Artikel

21. November 2017 | 13:15 Uhr

Was ist das KBA?

vom

svz.de von
erstellt am 24.Apr.2012 | 07:59 Uhr

Am 4.8.1951 schlägt mit dem "Gesetz über die Errichtung des Kraftfahrt-Bundesamtes" die Geburtsstunde des KBA. Am 5. Mai 1952 zieht das KBA nach Flensburg. Die gefürchtete "Verkehrssünderdatei", die eigentlich Verkehrszentralregister heißt, wird 1958 eingeführt. Das KBA beschäftigt fast 930 Mitarbeiter. Ein zweiter Sitz befindet sich in Dresden, wo bis 1990 das Kraftfahrzeugtechnische Amt für den Bereich der DDR beheimatet war.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen