Service : Was hilft gegen Schnecken im Garten

svz.de von
08. Juni 2016, 11:50 Uhr

Thymian am Beetrand: Das Küchenkraut hat am Rand des Gemüsebeetes einen besonderen Nutzen. Schnecken können es nicht leiden, meiden  die Pflanze und damit auch das Beet.

Trockenzone am Gartenrand: Schnecken können nur auf feuchten Böden gut kriechen. Daher sollte man am Übergang von Hecken, Wiesen und Brachflächen zum Garten eine Trockenzone einrichten. Der Schutzstreifen aus Sägemehl, Sand oder Branntkalk hält die Tiere ab.

Schneckenzaun: Die Zäune aus dem Handel bestehen aus gebogenen Blechen, die lückenlos um ein Beet kommen. Wichtig ist, dass die Zäune mindestens 10 Zentimeter tief in den Boden und etwa genauso hoch aus diesem ragen.

Hundefutter- und Bier-Fallen: In kleinen, abgegrenzten Bereichen wirken Becher mit Bier. Nachteil: Darin landen auch andere Insekten, die man im Garten haben will.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen