Von Platschow nach Monte Carlo

Für tausende Elefantenfans ging ein Sommertraum in Erfüllung: Den großen Tieren einmal ganz nah seinWolfried Pätzold
1 von 4
Für tausende Elefantenfans ging ein Sommertraum in Erfüllung: Den großen Tieren einmal ganz nah seinWolfried Pätzold

Noch einmal pilgerten Elefantenfans ins 36-Seelen-Dorf, um sich von den Dickhäutern persönlich zu verabschieden. Für die Zirkusfamilie Frankello bleibt in der Winterpause nur wenig Zeit zum Ausruhen.

von
01. November 2009, 06:50 Uhr

Platschow | Noch bevor sich die Tore des Elefantenhofes in Platschow am Wochenende zum vorerst letzten Mal für Besucher öffneten, warteten Fans schon geduldig auf den Einlass. "Der Ansturm war in diesem Jahr gewaltig. Mehr als 36 000 Gäste von Bayern bis zur Küste haben bei uns einen erlebnisreichen Tag mit den Dickhäutern und den anderen Tieren verlebt. Viele sind nach ihrem Besuch auf der Buga in Schwerin zu uns gekommen", freut sich Lilian Kröplin.

Dabei waren diesmal nicht nur die großen Tiere die Stars. "Willi, Werner, Walter und Wolfgang, die vier Laufenten, die Tierdompteurin Nadja in der Show zeigt, haben ebenso tosenden Beifall bekommen", weiß die Chefin der legendären Zirkusfamilie Frankello. Und der jüngste Spross, der 11-jährige Marlon ist mit seinem gelehrigen Huhn "Lady Gaga" endgültig in die Fußstapfen seines berühmten Vaters Sonni Frankello getreten.

Mit Wendel Huber, einem Schweizer Dompteur, der seine Elefantendamen Mosamba und Somali aus der Alpenrepublik nach Mecklenburg brachte, kam internationales Flair ins mecklenburgische 36-Seelen-Dorf. Zweimal am Tag präsentierte er eine eigene Show. "Er wird bei uns bleiben. Für seine Elefanten gibt es einen neuen beheizten Stall und wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit", so die Frankellos.

Für Aufsehen hat auch Franz Müllner gesorgt, der als stärkster Mann Österreichs Elefantenkuh Sandra beim Truckziehen herausgefordert hat und sich schließlich geschlagen geben musste.

Platschower im Wettstreit um "Oskar der Zirkuswelt"In der Winterpause bleibt Frankellos kaum Zeit zum Ausruhen. Die Geschwister Erwin und Jennifer bereiten sich auf die Teilnahme mit den Elefanten Sandra und City am traditionellen Weihnachtszirkus in Offenburg vor. Auch für das See löwenpaar steht eine Tournee ins Haus. Sonni Frankello wird mit Schwägerin Nadja und dem Elefantentrio Timba, Mala sowie Kenia vom 14. bis 18. Januar 2010 zum zweiten Mal auf dem Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo auftreten. An der Côte dAzur geht es dann um den "Goldenen Löwen", den Oskar der Zirkuswelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen