Drei Fragen an den Bürgermeister : Viele junge Familien

Bürgermeisterin Ariane Köhler
Bürgermeisterin Ariane Köhler

Zahl der Kinder ist in der Gemeinde stark gestiegen

von
25. Januar 2016, 12:00 Uhr

Was zeichnet Ihre Gemeinde aus?

Ariane Köhler: Die unmittelbare Nähe zur freien Natur, die Ruhe, das Engagement und die Hilfsbereitschaft vieler Einwohner, das kulturelle Dorfleben aktiv mitzugestalten. In den letzten Jahren sind viele junge Familien in unsere Gemeinde gezogen, so dass auch die Zahl der Kinder deutlich zugenommen hat. Damit sie sich hier wohlfühlen und austoben können, haben wir einen neuen Spielplatz mit Hilfe von Sponsoren gebaut.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt anschauen?

Unsere über 150 Jahre alte Kirche in Granzin wirkt durch ihre Größe sehr imposant und vom Kirchturm aus hat man einen herrlichen Ausblick in die umliegende Natur. Ich wandere gern zum und im Darzer Moor, das von Granzin aus über den Stralendorfer Weg gut zu Fuß erreichbar ist. Sehenswert ist auch das Grevener Gutshaus mit seinen angrenzenden Wirtschaftsgebäuden. Ebenso lohnt sich ein Besuch im anliegenden Park mit einem teilweise seltenen und sehr alten Baumbestand.

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Mehr Unterstützung bei der Realisierung von neuen Infrastrukturprojekten und weniger Bürokratismus. Zudem belastet die Kreisumlage den kommunalen Haushalt in starkem Maße, so dass ich mir ein effektiveres Arbeiten im Kreis wünsche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen