zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 19:12 Uhr

Kommentar des Autors : Versäumnisse

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Das Gericht sorgt für einen Paukenschlag. Es ist eine Schlappe für die Verteidigungsministerin, für den Hersteller ein Freispruch Erster Klasse. Die Feststellung, dass Heckler & Koch geliefert hat, was vereinbart war, lässt die Affäre um das vermeintliche Pannengewehr plötzlich in anderem Licht erscheinen. Demnach liegt die Verantwortung für Mängel in Sachen Treffsicherheit nicht beim Lieferanten, sondern bei Bundeswehr und politischer Führung, die nicht dafür gesorgt haben, dass es nachgerüstet wird, damit es auch unter Extrembedingungen wie Hitze oder Dauerfeuer verlässlich funktioniert. Das wurde über Jahre hinweg versäumt. Von der Leyens Rechtsstreit um Schadensersatz wirkt wie ein Versuch, davon abzulenken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen