Drei Fragen an Ingo Melchin : Vereine sind Rückgrat

 
 

Der Bürgermeister über das Engagement in Schlagsdorf

svz.de von
23. November 2015, 10:20 Uhr

Als Bürgermeister engagiert sich Ingo Melchin in der Gemeinde Schlagsdorf. Seit 1999 hat er dieses Ehrenamt inne. Ingo Melchin beantwortet heute unsere drei Fragen.

Was zeichnet Ihre Gemeinde aus?

Besonders stolz bin ich auf unsere modern sanierte Schule, um deren Erhalt wir
gemeinsam mit den Eltern einst erfolgreich gekämpft haben. Wir sind außerdem in der glücklichen Lage, einen Sportverein, einen Schulverein, eine Feuerwehr und einen Feuerwehr-Förderverein in unseren Reihen zu haben. Die Fördervereine konnten durch ihre Arbeit die Schule bzw. die Feuerwehr schon oft finanziell, aber auch bei Veranstaltungen tatkräftig unterstützen.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt anschauen?

Ein Aushängeschild für unsere Gemeinde ist u. a. das Grenzhus, das Schlagsdorf weit über die Grenzen unseres Landkreises hinaus bekannt gemacht hat. Im Grenzhus wird auch ein Teil unserer Geschichte erzählt. Denn Schlagsdorf lag jahrzehntelang an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Heute haben wir den Vorteil, im Speckgürtel von Lübeck und Ratzeburg zu leben.

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Es wäre wünschenswert, wenn unsere Hauptstraße in Schlagsdorf, eine Kreisstraße, endlich die oberste Asphaltschicht erhält. Gespräche haben begonnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen