Türkei: Nihat muss operiert werden : Verband will um Terim kämpfen

Der Imperator selbst will gehen, der türkische Fußball-Verband will ihn halten. Fatih Terim hat noch am Abend des Halbfinalspiels gegen die deutsche Mannschaft in Basel (2:3) seinen Abschied vom EM-Halbfinalisten angedeutet. Verbandspräsident Hasan Dogan will den Fußballlehrer "nicht aufgeben".

von
26. Juni 2008, 11:58 Uhr

Verband will um Terim kämpfenTürkei: Nihat muss operiert werdenDer Imperator selbst will gehen, der türkische Fußball-Verband will ihn halten. Fatih Terim hat noch am Abend des Halbfinalspiels gegen die deutsche Mannschaft in Basel (2:3) seinen Abschied vom EM-Halbfinalisten angedeutet. Verbandspräsident Hasan Dogan will den Fußballlehrer "nicht aufgeben".Der Imperator selbst will gehen, der türkische Fußball-Verband will ihn halten. Fatih Terim hat noch am Abend des Halbfinalspiels gegen die deutsche Mannschaft in Basel (2:3) seinen Abschied vom EM-Halbfinalisten angedeutet. Verbandspräsident Hasan Dogan will den Fußballlehrer "nicht aufgeben".
Das sagte er gegenüber der türkischen Tageszeitung "Radikal". Medien am Bosporus berichten von einer Abschiedsrede, die Terim in Basel gegenüber seinen Spielern gehalten haben soll. Zuvor hatte er zu Protokoll gegeben, erst nach einem Gespräch mit dem Verband seine endgültige Entscheidung bekanntzugeben. Sein Wechsel zu einem europäischen Verein sei jedoch "sehr wahrscheinlich".Damit würde die zweite Amtszeit des 54-Jährigen enden. Zunächst hatte von 1993 bis 1996 das türkische Team geführt - mit dem Höhepunkt EM-Teilnahme 1996 -, seit 2005 war er dann wieder im Amt. Dazwischen trainierte er Galatasaray Istanbul. Mit den Löwen vom Bosporus holte er 2000 den UEFA-Pokal, zudem vier Meistertitel.In Italien arbeitete der Ex-Nationalspieler (51 Länderspiele) ohne Erfolg für den AC Florenz und den AC Mailand, ehe es ihn zu Galatasaray zurückzog.Neben Terim soll auch Rüstü über einen Abschied von der Nationalmannschaft nachdenken. Der 35-jährige Torhüter, der gegen Kroatien und Deutschland jeweils den gesperrten Volkan vertrat, bestritt bislang 118 Länderspiele.Vor einer längeren Pause steht Stürmer Nihat. Der Profi vom spanischen Vizemeister FC Villarreal muss nach seiner im Viertelfinale gegen Kroatien erlittenen Verletzung operiert werden. Dies bestätigten türkische Teamärzte. Nihat zog sich bei einem Freistoß in der Verlängerung des Viertelfinals einen Sehnenriss im rechten Oberschenkel zu. Der Eingriff soll noch an diesem Wochenende in Valencia erfolgen. Bis dahin sollen die aufgetretenen Blutergüsse und Entzündungen abgeklungen sein. Mit seinem Comeback für die Submarinos wird im September gerechnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen