Überraschung Lovelyn

von
31. Mai 2013, 05:49 Uhr

Ein kleiner Augenblick hätte die schöne Glitzerwelt von ProSieben beinahe zerstört: Ausgerechnet in einem besonders dramatischen Entscheidungs-Moment stürmen zwei barbusige Aktivistinnen der Feministinnen-Gruppe "Femen" auf den "Topmodel"-Laufsteg.

Und die Siegerin ist die zweite große Überraschung des Abends: Es ist die Hamburgerin Lovelyn, die auch Experten und eingefleischte Fans der Sendung vor dem Finale nicht als Gewinnerin auf dem Zettel hatten.

Lovelyn sieht aus wie eine junge Naomi Campbell, ist 16 Jahre alt und sagt über die Staffel: "Das war eine der besten Zeiten meines Lebens." Vier Jahre nach Sara Nuru hat Deutschland damit wieder ein dunkelhäutiges "Topmodel". Gut so. Im Grunde hat die Jury in der Finalshow gar keine andere Wahl.

Während Favoritin und "Million-Dollar-Face" Luise beim Fotoshooting auf Stelzen versagt und Sabrina und Maike bewiesen, dass das Laufsteg-Training in dieser Staffel vielleicht etwas zu kurz kam, bringt die 16-Jährige die Finalshow professionell und fast ohne Fehler hinter sich.

Die Begründung für ihren Sieg liefert sie kurz vor Schluss, als sie und die zweitplatzierte Maike vor dem Mannheimer Publikum ihre Vorzüge anpreisen müssen. "Ich habe immer gestrahlt. Von A-Z habe ich alles mitgemacht." Wenn das die Femen-Aktivistinnen hören…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen