Überfällige Strafe

svz.de von
11. Dezember 2013, 00:35 Uhr

Tausende Frauen haben den Schuldspruch erwartet. Er stellt eine wichtige Anerkennung für sie dar, unabhängig davon, ob sie sich aus gesundheitlichen oder aus ästhetischen Gründen Brustimplantate einsetzen ließen. Es war vor allem die überfällig Strafe für einen Mann, der zwar sorgfältig organisierten Betrug zugegeben hat, die schädliche Wirkung seines billigen Industrie-Silikons hingegen bestreitet. Der zynisch den klagenden Opfern Raffgier vorwirft, die doch gerade er unter Beweis gestellt hat. Jahrelang machte Mas Millionengewinne mit seinen Betrügereien auf Kosten der Gesundheit anderer – doch durch die Insolvenz seiner Firma fühlt er sich für Entschädigung nicht zuständig. Der einzig positive Schluss aus dem Skandal bleibt die Konsequenz, dass künftig schärfere Vorgaben zur Kontrolle gelten müssen. Damit er sich nie mehr wiederholen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen