Toyota Prius startet am 27. Juni

Dritte Generation: Der neue Toyota Prius kommt jetzt zu den Händlern. (Bild: Geiger/dpa/tmn)
Dritte Generation: Der neue Toyota Prius kommt jetzt zu den Händlern. (Bild: Geiger/dpa/tmn)

Toyota bringt die dritte Generation des Prius zu den Händlern. Die Neuauflage des Hybrid-Pioniers startet am 27. Juni und wird sparsamer und billiger als der Vorgänger.

von
25. Juni 2009, 07:04 Uhr

Stockholm (dpa/tmn) - Beim neuen Toyota Prius sinkt der Einstandspreis von 25 550 auf 24 950 Euro. Der Verbrauch geht um 0,4 auf 3,9 Liter zurück (CO2-Ausstoß: 89 g/km), wie der japanische Hersteller bei der Präsentation in Stockholm mitteilte.

Dennoch bietet der Prius in der dritten Generation mehr Leistung: Der Benzinmotor wächst im Hubraum um 0,3 auf 1,8 Liter und kommt nun auf 73 kW/99 PS. Ihm zur Seite steht ein ebenfalls erstarkter Elektromotor, mit dem die Systemleistung um 22 Prozent auf 100 kW/136 PS steigt. Entsprechend schneller beschleunigt das Hybridmodell: Statt 10,9 Sekunden benötigt der Prius nun 10,4 Sekunden bis Tempo 100, und die Höchstgeschwindigkeit liegt jetzt bei 180 km/h.

Das Zusammenspiel von Benzin- und Elektromotor regelt eine Elektronik, für die es drei Fahrprogramme gibt: ein sportliches mit starker Unterstützung des E-Motors, ein sparsames mit reduzierter Vehemenz sowie ein rein elektrisches für Kurzstrecken und gemäßigtes Tempo. Gespeist wird der Elektromotor aus einem Akku, der unter anderem beim Bremsen aufgeladen wird. Noch muss diese Batterie ohne Lithium-Ionen-Technik auskommen. Doch zum Jahresende wird es erstmals eine Kleinserie mit entsprechender Technik geben, die dann auch an der Steckdose geladen werden kann. Allerdings sind von diesen «Plug-in-Hybrids» laut Toyota vorerst nur 500 Stück geplant.

Neben dem sauberen Antrieb bekommt der Prius eine Reihe neuer Ausstattungsmerkmale: Standard sind sieben Airbags, ESP, Klimaautomatik und ein schlüsselloses Zugangssystem.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen