Theater gegen das Vergessen

von
19. Februar 2008, 04:44 Uhr

Mit einer Theateraufführung und den Erinnerungen einer Holocaust-Überlebenden haben sich am Dienstag im Schweriner Schloss mehr als 160 Schüler dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte genähert.

In Anlehnung an einen Gedichtband von Batsheva Dagan, in dem diese ihre Erinnerungen an Auschwitz verarbeitete, führten zwölf Jugendliche des Theaters Frankfurt/Oder ein Stück über den Alltag im Konzentrationslager auf. In einer Ansprache betonte Bildungsminister Henry Tesch (CDU), dass bei der Vermittlung der Geschichte besonders die Begegnung mit Zeitzeugen und der emotionale Zugang zu dem Thema wichtig seien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen