Tata Nano ist das billigste Auto der Welt

tata_innen02.jpg
1 von 7

von
11. Januar 2008, 03:41 Uhr

Neu Delhi - Der indische Autobauer Tata Motors hat am Donnerstag in Neu Delhi das billigste Auto der Welt vorgestellt. Der Chef des Tata-Konzerns, Ratan Tata, sagte auf der Autoexpo in der indischen Hauptstadt Neu Delhi, der Tata Nano werde wie geplant 100 000 Rupien oder umgerechnet rund 1700 Euro kosten. Tata sprach von einem „Meilenstein“. Der auch „Volksauto“ genannte viersitzige Nano wird im Laufe des Jahres auf den indischen Markt kommen.


33 PS im Heck, drei Meter lang
Nach Tata-Angaben erfüllt der Wagen die Euro-IV-Norm und die indischen Sicherheitsstandards. Der Viertürer wird mit einem 33 PS starken 623-Kubikzentimeter-Zweizylindermotor angetrieben, der im Heck untergebracht ist. Das Auto soll fünf Liter Benzin auf 100 Kilometer verbrauchen. Der 3,10 Meter lange, 1,50 Meter breite und 1,60 Meter hohe Nano kostet rund die Hälfte des nächstgünstigen Pkw in Indien.

Günstiges Auto für schnell wachsenden Markt
Indien ist nach China der weltweit am stärksten wachsende große Automarkt. Experten schätzen, dass der Pkw-Absatz in Indien von 1,2 Millionen im vergangenen Jahr bis 2018 auf drei bis vier Millionen ansteigt. Zielgruppe für den neuen Tata-Wagen werden vorläufig vor allem die Mitglieder der wachsenden indischen Mittelschicht sein, die sich bislang nur ein Motorrad oder einen Motorroller leisten können.

Sicherheit entspricht nicht EU-Standard
Nach Angaben von ADAC-Experten würde das Auto die schärferen europäischen Sicherheitsanforderungen nicht erfüllen. So seien bei einem Unfall schwere Verletzungen des Brustkorbes durch das Lenkrad sehr wahrscheinlich, zudem hielte die Fahrgastzelle den auftretenden Kräften nicht Stand. Investitionen in Sicherheit - und zudem natürlich auch in die Qualität der verarbeiteten Materialien - würden den Preis wohl schnell steigen lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen