zur Navigation springen
Neue Artikel

19. August 2017 | 07:18 Uhr

Taktisch klug

vom

Das war abzusehen: Kaum hat der Aufsichtsrat des Staatstheaters die Schließung der Fritz-Reuter-Bühne beschlossen, wird Kritik am Land laut. Tenor: Unmöglich, Niederdeutsch ist Verfassungsgut, Herr Bildungsminister, handeln Sie!

Dem Staatstheater geht es künstlerisch gut, aber finanziell schlecht. Die Einspielquote ist exzellent, die Lücke zwischen der Landesförderung und den Kosten klafft dennoch immer weiter auf. Handeln mussten das Theater und die Landeshauptstadt als Träger also. Und die angekündigten Streichungen klingen ja wirklich blutig.

Aber als langjähriger Betrachter des Theaterdramas kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier gegenüber dem Land nur die altbekannte Drohung mit dem Gang zum Insolvenzrichter eskaliert wird. Dabei angesichts der Finanznot neben den Maßnahmen im Bereich Orchester - die man nie alle wird durchsetzen können - ausgerechnet die Schließung der Fritz-Reuter-Bühne anzukündigen, ist taktisch klug.

Denn wenn die Reuter-Bühne tatsächlich sterben müsste, kann das Staatstheater künstlerisch unbehelligt weiterleben. Das niederdeutsche Ensemble ist nämlich nur selten in spartenübergreifende Projekte eingebunden.

Wahrscheinlich aber spekuliert der stark kommunalpolitisch besetzte Theater-Aufsichtsrat ganz anders. Denn Niederdeutsch hat ja in MV tatsächlich Verfassungsrang, Fritz-Reuter-Gesellschaft und Reuter-Museum wurden gerade erst mit dem Kulturpreis bekränzt. Also: Wenn das Land schon nicht in die Trägerschaft des Staatsheaters eintreten will, dann will es vielleicht eine ausgegliederte Reuter-Bühne übernehmen?

So kann man die Schließungs-Ankündigung des Aufsichtsrates tatsächlich als eine neue Runde im Theater-Poker zwischen Stadt und Land sehen. Nun ist das Land dran. Mal sehen.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Dez.2011 | 07:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen