Suche nach Leiche eines Berliner Türstehers abgebrochen

von
06. Februar 2009, 11:44 Uhr

Berlin/Schildow - Die Suche nach der Leiche eines vermutlich erschossenen Berliner Türstehers ist Donnerstagabend ohne Erfolg vorerst abgebrochen worden. „Wir sind alle etwas deprimiert“, sagte Polizeisprecher Guido Busch. Man habe bis zu einer Tiefe von 5,70 Metern gegraben, ohne die
Leiche zu finden. Der wohl ermordete Türsteher arbeitete zuletzt 1997 in der Diskothek „Paparazzi“ an der Nürnberger Straße. Er soll Türke gewesen sein und sich illegal in Deutschland aufgehalten haben. Daher
war sein Verschwinden jahrelang nicht aufgefallen. Am Dienstag wurde ein Mann, der der Polizei einen Hinweis gab, zu dem vermutlichen Vergrabungsort im brandenburgischen Schildow gefahren und mit den
Grabungen begonnen. Die Suche soll nach Polizeiangaben wahrscheinlich Montag fortgesetzt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen