zur Navigation springen
Neue Artikel

24. November 2017 | 12:15 Uhr

Ostorf : Statistik und Service

vom

svz.de von
erstellt am 21.Apr.2016 | 13:01 Uhr

Statistik

Der Schweriner Stadtteil Ostorf liegt unmittelbar südlich der Altstadt und der Feldstadt.  Im Norden und Osten begrenzen Burgsee und Schweriner See den Stadtteil, im Süden und Westen verlaufen die Grenzen entlang der Crivitzer Chaussee und der Ludwigsluster Chausee sowie der Graf-Schack-Allee. Der Name Ostorf bezeichnet nicht die geographische Lage des Ortes, sondern wird von einem Personennamen abgeleitet und bedeutet sinngemäß „Dorf des Os“. Ostorf ist 492 Hektar groß, das entspricht 3,76 Prozent der gesamten Stadtfläche Schwerins. Im Stadtteil  gibt es 24 Straßen und 522 Häuser.  In Ostorf gibt es 1204 Wohnungen, etwa 100 stehen leer. Jede Wohnung ist im Schnitt 87,4 Quadratmeter groß und hat 4,2 Räume. Im Stadtteil leben 2486 Einwohner, 2397 der Einwohner haben einen Hauptwohnsitz angemeldet. 37 Ostorfer waren zuletzt arbeitslos gemeldet, 22 Männer und 15 Frauen. Darunter ist niemand unter 25 Jahre alt. Zwölf der Arbeitslosen sind älter als 55 Jahre. Langzeitarbeitslos sind 12 Ostorfer. Insgesamt gehen 808 Einwohner einer Beschäftigung nach, 367 Männer und 441 Frauen. 

Service

Der Ortsbeirat Ostorf tagt in der Regel in den Radeberger Bierstuben. In der SVZ werden die Termine kurzfristig bekannt gegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen