zur Navigation springen
Neue Artikel

18. November 2017 | 19:04 Uhr

Zickhusen : Statistik und Service

vom

svz.de von
erstellt am 13.Apr.2016 | 09:56 Uhr

Statistik

Die Gemeinde  besteht aus zwei Ortsteilen:    Zickhusen und Drispeth. Dort leben knapp  550 Menschen. Das Gemeindeterritorium  erstreckt sich über  12,44 Quadratkilometer. Große Sprünge  kann sich die Gemeinde nicht leisten,  um investieren zu können,   muss Geld über Jahre  angespart werden – auch in der  aktuellen Haushaltsplanung.  Der Etat  für 2016 weist Einnahmen von  mehr als 580 000 Euro aus.  Größte Posten sind die Schlüsselzuweisungen   mit  knapp 150000 Euro und der Anteil  an der Einkommenssteuer   mit 153800 Euro.  Hinzu kommen der  Anteil an der Gewerbesteuer  von rund 50000 Euro sowie  an der   Umsatzsteuer   von rund 2200 Euro.  Die geplanten Ausgaben liegen   bei knapp über  500000 Euro. An den Nordwestkreis  müssen  167300 Euro als Umlage  abgeführt werden, ans Amt Lützow-Lübstorf  58200 Euro.  Die Kinder besuchen den ASB-Kindergarten in Zickhusen und die Schule in Lübstorf. Die Gemeinde beteiligt sich  an den Kosten. Größte Investitionen   sind der Bau einer Hackschnitzelanlagen   zur Heizung  von Gemeindehäusern  für rund  330000 Euro. Die Sanierung des Feldweges steht mit 150000 Euro im Plan.

Service

Bürgermeister Hansjörg Rotermann ist mittwochs von 16 bis 18 Uhr  für seine Bürger im Gemeindebüro Zickhusen     da. Telefonisch ist er dort unter 03867/387 zu erreichen. In der Gemeindevertretung entscheiden acht weitere Mitglieder über die Geschicke Zickhusens mit.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen