Wittenförden : Statistik und Service

svz.de von
16. März 2016, 10:21 Uhr

Statistik

Zur Gemeinde gehören neben  Wittenförden die Ortsteile Hof und Neu Wandrum. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 12,23 Quadratkilometern. Knapp  2600 Menschen leben in der Gemeinde.

Finanziell ist  die Kommune solide aufgestellt – dank  der  attraktiven Wohnlage und der  Gewerbeansiedlung. Für  2016 plant die  Gemeinde mit etwa mehr  als drei Millionen Euro  Einnahmen. Fast 1,5  Millionen Euro  fließen als Anteil an der Einkommenssteuer. 230000 Euro Gewerbesteuer- und knapp 57000 Umsatzsteuer-Anteil kommen hinzu. Die Schlüsselzuweisungen betragen lediglich  181000 Euro. Dem stehen knapp 2,8 Millionen Euro an Ausgaben gegenüber. Mehr als eine Million Euro beträgt allein die Umlage  für den Kreis Ludwigslust-Parchim. Das Amt Stralendorf bekommt knapp 340000 Euro.  Die Ausgaben  für Schulen, Hort und Kita  betragen zusammen knapp 600000 Euro. Für Investitionen bleibt da nicht mehr  so viel Geld übrig. Größtes Vorhaben in diesem Jahr ist die Aufstockung der Kita, dafür sind  525000 Euro vorgesehen. Und die Feuerwehr benötigt  ein  Löschfahrzeug – 350000 Euro dafür sind eingeplant. 

Service

Bürgermeister Manfred Bosselmann hat  jeden Dienstag  von 17 bis 18 Uhr Sprechstunde im Gemeindehaus. Seine Stellvertreter  sind Matthias Eberhardt und Jenny Köhn. Zur Gemeindevertretung gehören weitere zehn Mitglieder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen