Witzin : Statistik und Service

svz.de von
16. März 2016, 09:43 Uhr

Im Jahre 1222 wurde Witzin erstmalig als deutsches Bauerndorf in einer Schenkungsurkunde Fürst Borwins II. an das St. Anthonius-Kloster Tempzin urkundlich erwähnt.

Zur Gemeinde Witzin gehört der Ortsteil Loiz.

Seit dem 20. September 2005 führt die Gemeinde ein Wappen und eine Flagge.

Einwohner:  456
Fläche:  18,79 Quadratkilometer. Der Anteil an Wald beträgt 769 Hektar,  an Ackerland 482 Hektar, an Grünland 401 Hektar und an  Wasserfläche 44 Hektar.

Steuereinnahmen:
Gewerbesteuer: 38 175 Euro
Hundesteuer: 1789 Euro
Zweitwohnungssteuer: 10 300 Euro  (alles in 2014).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen