zur Navigation springen
Neue Artikel

14. Dezember 2017 | 14:11 Uhr

Neumühle : Statistik und Service

vom

svz.de von
erstellt am 23.Feb.2016 | 09:24 Uhr

Statistik

Die neue Mühle gegenüber den Schweriner Wassermühlen Grafenmühle und Bischofsmühle wurde 1362 erstmals urkundlich erwähnt – und von Herzog Albrecht II. verpfändet. 1887 kaufte die Stadt das Areal, damit sie das Recht der Wasserentnahme aus dem Neumühler See erhielt. Geprägt durch die Einfamilienhausbebauung hat Neumühle einen eher dörflichen Charakter. Durch die Nähe zur Natur, den drei angrenzenden Seen aber auch zur Innenstadt wurde das 549 Hektar große Neumühle zu einer sehr beliebten Wohngegend. Heute leben 4469 Neumühlerinnen und 4349 Neumühler im Stadtteil. Die 25- bis 30-Jährigen machen mit 12,2 Prozent die größte Altersgruppe aus, gefolgt von den 30- bis 35-Jährigen mit 10,4 Prozent. Damit ist der alte Stadtteil einer der jüngsten Schwerins. 44 Neumühler sind arbeitslos gemeldet, 14 von ihnen sind langzeitarbeitslos. 514 Frauen und 451 Männer im Stadtteil sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Service

Die nächste Sitzung des Ortsbeirates Neumühle findet am 15. März um 18 Uhr im Büro des Ortsbeirates, Am Wasserturm 27, statt. Dort sind auch Ortsbeiratsvorsitzender Claus Jürgen Jähnig und sein Team zu erreichen. Zudem kann über das Stadthaus, Telefon 0385/5451025 mit der Stadtteilvertretung Kontakt aufgenommen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen