zur Navigation springen
Neue Artikel

18. Dezember 2017 | 02:25 Uhr

Schelfstadt : Statistik und Service

vom

svz.de von
erstellt am 04.Feb.2016 | 13:23 Uhr

Statistik

Die Schelfstadt schließt im Norden an die Altstadt an. Im Jahr 1238 wurde die heutige Schelfstadt noch als „Neustadt“ bezeichnet und galt rund 600 Jahre lang als eigenständige Stadt. Erst 1832 wurde die Schelfstadt mit Schwerin vereinigt und ist seitdem ein Stadtteil. Die Schelfstadt ist etwa 57 Hektar groß, das sind 0,44 Prozent der Stadtfläche. Im Stadtteil gibt es 31 Straßen mit insgesamt 533 Wohnhäusern. In der Schelfstadt gibt es 2453 Wohnungen, etwa 281 stehen leer. Im Durchschnitt sind die Wohnungen  70 Quadratmeter groß und haben 3,8 Räume. Im Stadtteil wohnen 4701 Einwohner. 4408 der Einwohner haben einen Hauptwohnsitz angemeldet. 142 Stadtteilbewohner waren zuletzt arbeitslos gemeldet, darunter 46 Schweriner, die langzeitarbeitlos sind. 123 suchen eine Vollbeschäftigung, neun eine Teilzeitbeschäftigung. Insgesamt gehen 1881 Einwohner einer Beschäftigung nach, 850  Männer und 1031 Frauen, darunter 1842 Deutsche und 39 Ausländer.

Service

Der Ortsbeirat Schelfstadt-Werdervorstadt-Schelfwerder trifft sich regelmäßig am ersten Mittwoch jedes Monats. Meist um 19 Uhr im Brandensteinschen Palais. Die nächste Sitzung findet am 17. Februar  statt. Zu den Treffen sind Interessierte eingeladen. Ort und Zeit werden kurz vorher in der SVZ bekanntgegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen