zur Navigation springen
Neue Artikel

15. Dezember 2017 | 11:13 Uhr

Jesendorf : Statistik und Service

vom

svz.de von
erstellt am 01.Feb.2016 | 12:36 Uhr

Statistik

Das von zahlreichen kleinen Seen umgebene Gemeindegebiet Jesendorfs gehört zum äußersten Nordwesten der Mecklenburgischen Seenplatte.

Zum ersten Mal urkundlich  erwähnt wurde Jesendorf 1235.

Die Siedlerhäuser des Dorfes bestehen seit den 1930er-Jahren; sie entstanden im Zuge der Aufsiedlung nach der Auflösung des Gutes Jesendorf. Trams, Neperstorf und Büschow waren bis 1945 ursprünglich Gutsdörfer. Die Jesendorfer Kirche – eine gotische, einschiffige Backsteinkirche mit dreiseitigem Chor –  stammt von 1338.

Zur Gemeinde Jesendorf gehören Jesendorf sowie die Ortsteile Büschow, Trams und Neperstorf.

Das Gemeindewappen  ist geteilt – oben in Gold ein vierflammiges rotes Feuer, unten in Blau ein achtspeichiges goldenes Rad.

Zum Stichtag 31. Dezember 2014 gab es 469  Einwohner. Die Fläche erstreckt sich  über 21,2 Quadratkilometer.

An Gewerbesteuern flossen  95 910 Euro ins Gemeindesäckel; die Einkommenssteuer belief sich auf 62 225 Euro.  Die Grundsteuer A erbrachte 12 220 Euro und die Grundsteuer B schlug mit  30 117 Euro zu buche. Die Hundesteuer schließlich ist mit 1570 Euro ausgewiesen  (alles in 2014).

Service

Bürgermeister Arne Jöhnk hat seine feste Sprechzeit immer  dienstags von 16.30 bis 18 Uhr in Trams, Neubauten 7.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen