zur Navigation springen
Neue Artikel

18. November 2017 | 02:16 Uhr

Borkow : Statistik und Service

vom

svz.de von
erstellt am 28.Dez.2015 | 09:54 Uhr

Statistik

Die Gemeinde besteht aus sechs Dörfern: Borkow, Hohenfelde, Neu-Woserin, Rothen, Schlowe und Woserin. Sie hat 431 Einwohner und eine Fläche von 2813 Hektar, davon 415 Hektar Wasser mit Kleinpritzer, Borkower, Rothener, Woseriner  und Entensee. Es erscheint regelmäßig ein Dorfblatt.

Die Grundsteuer A beträgt 2015 laut Amt Sternberger Seenlandschaft 16 700 Euro, Grundsteuer B 36 200 Euro, Gewerbesteuer 20 400 Euro – fast das Doppelte gegenüber dem Plan –, Hundesteuer 930 Euro. In der Gemeinde sind  eine Reihe von Künstlern heimisch  oder haben  ein Feriendomizil, besonders in Rothen und Woserin; ebenso  gibt es Kunst- und altes Handwerk.

Borkow wurde 1283 erstmals urkundlich erwähnt. Der Name entstand aus dem Altslawischen und  bedeutet so viel wie Ort des Kampfes oder Fichtenwald. Am 5. Oktober 1583 wurde Borkow ein Lehngut des Klosters Dobbertin, das Gutshaus um 1700 bis 1720 gebaut,1885  die Bahnlinie Wismar–Karow mit dem Bahnhof. Der ist heute Dorfgemeinschaftshaus sowie Endpunkt einer  Draisinenstrecke, die Bahn wurde 1998 eingestellt. Nach 1945 wurde das Gut aufgelöst, es entstanden 54 Neubauernstellen sowie 1953 die erste LPG.

Service

Bürgermeisterin Regina Rosenfeld ist  Montag bis Freitag nach Absprache unter  Telefon 038485 / 20585 oder 0173-2617567 erreichbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen