Grebs-Niendorf : Statistik und Service

von
24. November 2015, 13:00 Uhr

Einnahmen

Die Gemeinde Grebs-Niendorf erhält rund 136 000 Euro an Schlüsselzuweisungen sowie etwa 19 000 Euro  Familienlastenausgleich.

Die Gewerbesteuereinnahmen belaufen sich auf rund 46 000 Euro, die Grundsteuereinnahmen auf knapp 61 000 Euro. Für 2016 wurde eine Erhöhung der Hebesätze beschlossen: auf 335 Prozent bei der Gewerbesteuer, auf 291 Prozent bei der Grundsteuer A und auf 372 Prozent bei der Grundsteuer B.

Aus der Einkommenssteuer erhält die Gemeinde 107 000 Euro. Der Anteil aus der Umsatzsteuer beträgt 8700 Euro. Weitere Einnahmen werden über die Hundesteuer (2500 Euro) und die Zweitwohnungssteuer (900 Euro) realisiert.

Ausgaben

Für dieses Jahr waren im Finanzhaushalt Auszahlungen in Höhe von rund 622 000 Euro eingeplant worden. Allerdings wurden nicht alle realisiert. So schafft die Gemeinde nach Aussage von Bürgermeister Detlef Schranck in diesem Jahr voraussichtlich doch noch den Ausgleich.

An den Landkreis muss die Gemeinde 190 000 Euro Kreisumlage abführen. Für die Beschulung der Kinder zahlt sie insgesamt rund 30 000 Euro. Feuerwehren/Brandschutz schlagen mit ca. 30 000 Euro zu Buche, die Gemeindestraßen mit 68 000 Euro. Außerdem müsse die Gemeinde für drei Friedhöfe und zwei große Sportplätze aufkommen, so der Bürgermeister.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen