Leezen : Statistik und Service

svz.de von
24. November 2015, 10:56 Uhr

Statistik

Leezen war bis zur Ämterfusion  mit Crivitz und Banzkow Ende 2013  Zentralort des Amtes „Ostufer Schweriner See“,  Verwaltungssitz war Rampe.   Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Görslow, Leezen, Panstorf, Rampe und Zittow.  Die Kommune zählt  2150 Einwohner  und umfasst eine Fläche von 2625  Hektar.   Im Gemeindegebiet  sind mehrere größere Unternehmen angesiedelt, so die Landgesellschaft, Pressevertrieb, eine Helios-Klinik, Filialen der Sparkasse und der Raiffeisenbank sowie  zwei große landwirtschaftliche Betriebe. Es  gibt  zudem zwei Einkaufszentren  und zwei Tankstellen.  Die Gemeinde hat für 2015 Gesamteinnahmen von 2,2 Millionen Euro geplant. Dazu gehören  knapp 210 000 Euro  Schlüsselzuweisungen, 703 000 Euro Einkommenssteuer, 128 000  Euro Umsatzsteuer. Der Anteil der Gewerbesteuer beträgt rund 550 000 Euro. Die Gesamtausgaben betragen  2,2 Millionen Euro: 358 000 Euro Amtsumlage, 817 000 Euro  Kreisumlage, 246 000 Euro Schulumlage. 52000 Euro sind für die Machbarkeitsstudie Bioenergiedorf geplant. Der Haushalt ist ausgeglichen.

Service

Der Bürgermeister  hat dienstags  von 17  bis 19 Uhr Sprechstunde – abwechselnd in den  Ortsteilen: am ersten Dienstag des Monats  in Leezen, am zweiten in Rampe, am dritten in Zittow und am vierten in Görslow. Der Gemeindevertretung gehören neun weitere Mitglieder an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen