Witzin : Statistik und Service

von
20. November 2015, 13:34 Uhr

Statistik

Im Jahre 1222 wurde Witzin erstmalig als deutsches Bauerndorf in einer Schenkungsurkunde Fürst Borwins II. an das St. Anthonius-Kloster Tempzin urkundlich erwähnt.

Zur Gemeinde Witzin gehört der Ortsteil Loiz. Seit dem 20. September 2005 führt die Gemeinde ein Wappen und eine Flagge. Zum Stichtag 31. Dezember 2014 gab es 456 Einwohner. Die Fläche erstreckt sich  über 18,79 Quadratkilometer. Der Anteil an Wald beträgt 769 Hektar,  an Ackerland 482 Hektar, an Grünland 401 Hektar und an  Wasserfläche 44 Hektar.

An Gewerbesteuern flossen  38175 Euro ins Gemeindesäckel, an Hundesteuern 1789 Euro, an  Zweitwohnungssteuern 10 300 Euro  in die Gemeindekasse (alles in 2014).

Service

Bürgermeister Dettlef Lukat hat keine feste Sprechzeit. Jedoch ist er „täglich 24 Stunden lang über die Handy-Nummer 0172-1621995 oder übers Amt in Neukloster erreichbar.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen