Domsühl : Statistik und Service

von
16. November 2015, 12:38 Uhr

Statistik:

Die Gemeinde Domsühl erstreckt sich am Rande der Lewitz über rund 40 Quadratkilometer. Dazu gehören die Dörfer Domsühl, Severin, Zieslübbe, Hof Bergrade, Dorf Bergrade, Alt Damerow und Schlieven. Die Einwohnerzahl liegt derzeit bei rund 1300.

Im  Jahr 2015 sind im Finanzhaushalt Einnahmen von 1,21 Millionen Euro geplant. Das sind im Wesentlichen Schlüsselzuweisungen (265 000 Euro), Anteile aus der Einkommenssteuer (338 000 Euro), der Umsatzsteuer (38 000 Euro) sowie der Gewerbesteuer (163 000 Euro/geschätzt). Die Gesamtausgaben liegen bei 1,43 Millionen Euro. Die größten Posten sind die Kreisumlage (444 000 Euro), die Amtsumlage (236 000 Euro) und die Umlagen für die Schulen (156 000 Euro). Für die Investition (Eigenanteil für Bahnanlagen) muss Domsühl 156 000 Euro bezahlen. Das Haushaltsdefizit beträgt damit 223 000 Euro. Investitionen sind nur mit Fördermitteln möglich.

Service:

Seit Mai 2014 ist Hans-Werner Beck (parteilos) Bürgermeister. Aufgestellt hat ihn der Karnevalsverein. Er bekam im ersten Wahlgang 73 Prozent der abgegebenen Stimmen. Jeweils am Mittwoch lädt er zur Bürgersprechstunde von 17.30 bis 18.30 Uhr ins Gemeindebüro unter den Eichen 7a ein. Die Gemeindevertretung besteht aus 12 Mitgliedern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen