zur Navigation springen
Neue Artikel

23. November 2017 | 19:49 Uhr

So funktioniert der Alterssimulationsanzug

vom

svz.de von
erstellt am 15.Mär.2012 | 12:15 Uhr

• Der Alterssimulationsanzug bietet die Möglichkeit, die typischen Einschränkungen älterer Menschen auch für jüngere erlebbar zu machen

• Entwickelt wurde der in der Gesundheitsschule Perleberg verwendete an der TU Berlin

• Die Arme und Beine sind mit Gelenkbandagen an Ellenbogen, Handgelenk und Knie versehen und bewirken so eine eingeschränkte Beweglichkeit

• Gewichtsmanschetten an Armen und Beinen simulieren die nachlassende Kraft und führen zu einem unsicheren, schlurfenden Gang

• Spezialhandschuhe bewirken eine eingeschränkte Greiffähigkeit und den Verlust des Fingerspitzengefühls

• Eine Spezialbrille sorgt für eine veränderte Farbwahrnehmung, körnige Unschärfe, Blendenempfindlichkeit und Gesichtsfeldeinschränkung

• Gehördämpfer simulieren ein eingeschränktes Hörvermögen, vor allem für höhere Frequenzen

• Eine Halskrause bewirkt eine eingeschränkte Kopfbeweglichkeit

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen