zur Navigation springen
Neue Artikel

20. November 2017 | 09:02 Uhr

Hintergrund : Servicestellen für Arzttermine

vom

svz.de von
erstellt am 30.Dez.2015 | 17:39 Uhr

Für die Einrichtung von Terminservicestellen haben die  Kassenärztlichen Vereinigungen bis zum 23. Januar 2016 Zeit, heißt es im §75 des Sozialgesetzbuches V. Da dieser Tag auf einen Sonnabend  fällt, werden die  Servicestellen ihre Arbeit  am darauffolgenden Montag, dem 25. Januar, aufnehmen.

Patienten, die eine entsprechende Überweisung vorweisen können, muss durch die Servicestelle binnen einer Woche ein Termin vermittelt werden. Die Wartezeit darauf darf  vier  Wochen nicht  überschreiten. Ausgenommen sind verschiebbare  Routineuntersuchungen und die Behandlung von Bagatellerkrankungen. Die Entfernung zwischen Arztsitz und Wohnort des Patienten muss zumutbar sein. Für die Vermittlung von Terminen beim Frauen- oder Augenarzt ist keine Überweisung nötig. Termine beim Psychotherapeuten werden vorerst nicht vermittelt.

Kann kein Termin bei einem niedergelassenen Facharzt organisiert werden, muss die Terminservicestelle den Patienten zur ambulanten Behandlung an ein Krankenhaus vermitteln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen