zur Navigation springen

Holocaust-Gedenktag : Sellering: Für offene Gesellschaft eintreten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat zum 70. Jahrestag des Holocaust-Gedenktages an die Millionen Opfer des Nationalsozialismus erinnert und dazu aufgerufen, alles für den Erhalt Deutschlands als offene Gesellschaft zu tun. Es sei wichtig, Rechtsextremismus, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus von Anfang an entschieden entgegenzutreten.

In MV gibt es heute zahlreiche Veranstaltungen. So erinnert der Landesverband Sozialpsychiatrie in Wismar an die Opfer der Euthanasie-Verbrechen der Nationalsozialisten. Bei der Gedenkveranstaltung des Landtags in der Schweriner Schlosskirche will Horst Selbiger, der den Holocaust als Kind überlebte, von seinen Erinnerungen erzählen. Am Zentrum für Nervenheilkunde der Unimedizin Rostock wird ein Kranz für die Menschen niedergelegt, die Zwangssterilisationen und Euthanasie zum Opfer fielen. Auch in anderen Städten, wie Güstrow und Ludwigslust, sind Veranstaltungen geplant. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen