Unsere Tipps : Sehens- und erlebenswert

Unsere Empfehlungen und wichtige Anlaufpunkte für Gehlsdorf

von
21. Januar 2016, 13:32 Uhr

• Egal, zu welcher Jahreszeit: Am Warnowufer in Gehlsdorf kann man nicht nur wunderbar spazieren gehen – von dort bietet sich auch der perfekte Blick auf die Rostocker Silhouette. Den Fotoapparat nicht vergessen.

• Auch in Gehlsdorf sind die Narren zu Hause: Zur mittlerweile 30. Sitzung wird unter dem Motto „30 Jahre Karneval – an der Warnow ist Maskenball“ am 6. Februar ab 20.11 Uhr in die Gaststätte Zum Alten Fährhaus eingeladen.

• Für die kleinsten Gehlsdorfer und ihre Eltern bietet die Kirchengemeinde eine Krabbelgruppe an: Treffpunkt ist jeden zweiten Mittwoch im Monat im Pfarrhaus. Das Treffen dient zum Kennenlernen in gemütlicher Runde, zum gemeinsamen Gesang, Spiel und Erfahrungsaustausch.

• Ebenfalls der Nachwuchs ist am 16. April angesprochen. An diesem Tag bietet der Rostocker Yachtclub sein Schnuppersegeln an. Familien sind ab 10 Uhr auf das Vereinsgelände eingeladen. Einzige Teilnahme-Voraussetzung: Die Kinder müssen bereits schwimmen können.

• Einmal durch das Wasser gleiten wie Arielle, die Meerjungfrau – das geht. Und zwar am 5. Februar im Wiro-Sportpark, Steuerbordtraße 7. Dort startet dann um 14 Uhr das Meerjungfrauen-Schwimmen.

• Gedränge herrscht auf der Warnow wieder ab 13. Mai. Wer kann, sollte sich mit einer Decke und Picknickkorb am Ufer niederlassen und den Teilnehmern der wöchentlichen Freitags-Regatten zuschauen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen