Die Karriere von Peter Kraus : Sänger, Schauspieler, Entertainer

1 von 6
Foto: dpa

svz.de von
17. März 2014, 17:54 Uhr

Er sang mit Conny Froboess und drehte mit Heinz Rühmann - Peter Kraus war schon als Teenager ein Star. Die wichtigsten Stationen seiner Karriere: 

- 1939: Peter Kraus (eigentlich Peter Siegfried Krausnecker) wird am 18. März als Sohn des bekannten Sängers, Schauspielers und Regisseurs Fred Kraus in München geboren.

- 1953: Schon als 14-Jähriger steht Kraus in der Verfilmung von Erich Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“ vor der Kamera.

- 1956: Peter Kraus tritt zum ersten Mal mit Gitarre auf der Bühne auf, am nächsten Morgen feierte man ihn als „den deutschen Elvis“.

Schallplattenproduzent Gerhard Mendelson nimmt den jungen Sänger unter Vertrag.

- 1957: Mit „Tutti Frutti“ landet er seinen ersten Hit. Es folgen Schlager wie „Sugar Baby“ oder „Schwarze Rose, Rosemarie“ - allein 36 in den ersten vier Jahren.

- 1958-1964: Kraus produziert Songs und Filme am Fließband, oft gemeinsam mit dem weiblichen Teenageridol Conny Froboess. Sie werden zum Traumpaar der späten 50er und frühen 60er Jahre. Kraus dreht Filme mit Stars wie Heinz Rühmann, Heinz Erhardt oder Hans Albers.

- 1965-1969: Der ganz große Hype um Peter Kraus ist vorbei. Sein Plattenvertrag wird nicht verlängert.

- 1970: Mit der Comedy-Serie „Bäng Bäng“ kehrt Kraus zurück ins Rampenlicht. Es folgen weitere TV-Shows, Filme und Alben.

- 1973: Kraus' Sohn Michael (Mike) wird geboren. Kraus ist seit 1969 mit dem früheren Fotomodell Ingrid verheiratet. Sie leben am Luganer See.

- 1997: Peter Kraus feiert sein 40-jähriges Bühnenjubiläum.

- 2006: Kraus wird mit einem „Echo“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

- 2013: Peter Kraus kündigt seine letzte große Tournee an. Mit „Das Beste kommt zum Schluss“ will er im Herbst 2014 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen