Splitter : Rund 11 000 Medien im Bibliotheksbestand

Bibliothekarin Sabine Saalmann hat Brüeler Schüler zu Gast.
1 von 2
Bibliothekarin Sabine Saalmann hat Brüeler Schüler zu Gast.

svz.de von
20. November 2015, 09:14 Uhr

Die Stadtbibliothek Brüel hat ihre Räume im Bürgerhaus in der August-Bebel-Straße. Seit 2008 wird sie von Bibliothekarin Sabine Saalmann geleitet.

Rund 11 000 Medien sind im Bestand: Belletristik, Kinderliteratur, Sachliteratur, Zeitschriften, MC und CD, Videos und DVD sowie Spiele. Zudem ist ein gebührenpflichtiger Internetzugang vorhanden.

Eine Altersbeschränkung für die Bibliotheksnutzung gibt es nicht. Lediglich
jährliche Benutzungsgebühren, die mit zwei Euro für Kinder, Jugendliche und Auszubildende sowie zehn Euro für Erwachsene sehr moderat ausfallen.

Sabine Saalmann versucht, mit verschiedensten Angeboten schon bei den Jüngsten das Leseinteresse zu wecken. So unterstützt sie beispielsweise aktiv die Lesewochen an der Brüeler Schule, lädt die Mädchen und Jungen zum Erlangen eines „Bibliotheksführerscheins“ ein, organisiert Lesungen in der Bibliothek und in der Schule, beteiligt sich seit mehreren Jahren erfolgreich an der landesweiten Initiative „FerienLeseLust MV“ mit dem FerienLeseClub u.v.m.
Zur nächsten Veranstaltung: „Gedankenflieger: Philosophieren mit Kindern“, die am 5. November in der Brüeler Grundschule stattfindet, hat die Bibliothekarin Isabell Köster und Miriam Holzapfel eingeladen.

Ein „Biber“ begrüßt Vorbeiziehende auf dem Wanderweg.
Spöhr
Ein „Biber“ begrüßt Vorbeiziehende auf dem Wanderweg. Foto: Spöhr
 

Der Biber in Alt Necheln

Am Wanderweg in Alt Necheln vorbei am Haus Biber & Co. und der von Studenten innerhalb eines internationalen Jugendworkcamps (SVZ berichtete) in diesem Sommer wieder instand gesetzten begehbaren Biberburg begrüßt jetzt eine Holzskulptur – natürlich ein Biber – die Vorbeigehenden. Der Brüeler Andreas Wolf hatte beim Imkerverein Sternberg und Umgebung seinen Bundesfreiwilligendienst geleistet und während dieser Zeit mehrfach sein handwerkliches Können unter Beweis gestellt. Unter seinen geschickten Händen ist schon der Thronsaal für den Erlebnis-Abenteuerspielplatz am Roten See entstanden.

Wer das Haus Biber & Co. besichtigen möchte, folgt dem Hinweis an der Tür, um den Schlüssel zu bekommen. Das „Mittlere Warnowtal“ kann über einen rund sieben Kilometer langen Naturlehrpfad von Alt Necheln bis Kaarz erkundet werden. Auch auf diesem, vor ca. zehn Jahren über ABM angelegten Weg, waren die Studenten des Jugendworkcamps im Einsatz.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen