Rostocker Polizei ermittelt nach Farbanschlag auf rechten Szeneladen

von
25. Dezember 2008, 12:38 Uhr

Rostock - Die Rostocker Polizei ermittelt nach einem Farbanschlag auf einen Laden der rechten Szene des NPD-Landtagsabgeordneten Birger Lüssow. Unbekannte hätten in der Nacht zum Mittwoch in dem Geschäft im Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt einen Rollladen aufgehebelt, eine Scheibe eingeschlagen und einen mit roter Farbe gefüllten Luftballon in den Verkaufsraum geworfen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochabend auf ddp-Anfrage.

Eine Zeugin hatte drei schwarz bekleidete Personen beobachtet und die Behörden informiert. Nach den Tätern wird gesucht. Ermittelt werde wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, hieß es. Zur Schadenshöhe konnten keine Angaben gemacht werden. In dem Gebäude befindet sich auch das Bürgerbüro des Abgeordneten. Lüssow betreibt neben dem Geschäft in Rostock auch einen ähnlichen Laden in Waren an der Müritz im Müritz-Kreis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen