Splitter : Reiterhof Botschatzke: Ferienurlaub mit Pony, Pferd, Ziege und Co.

Eine gute Mannschaft: Berit Botschatzke (l.) mit ihren Reitschülern
Foto:
1 von 2
Eine gute Mannschaft: Berit Botschatzke (l.) mit ihren Reitschülern

svz.de von
29. März 2016, 09:27 Uhr

Berit Botschatzke dürfte manch einem aus dem Fernsehen bekannt sein. 2009 nahm sie bei der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ teil. „Ich habe zwar keinen Mann kennengelernt, aber die Teilnahme war eine gute Werbung für unseren Hof“, erzählt sie.

Inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, am Ortsrand von Lübz, betreibt die Familie Botschatzke seit 1994 in Riederfelde einen Ferien- und Reiterhof. Zur Familie gehören Karin Botschatzke (Kindergärtnerin und leidenschaftliche Köchin), Otto (Landwirt und Hobby-Pferdezüchter) sowie Tochter Berit (Hotelfachfrau), die den Hof führt. Ihre Eltern sind mittlerweile im Ruhestand. „Pferdeverrückt waren wir alle schon immer. Das erste Pony gehörte bereits 1980 zur Familie“, sagt Berit Botschatzke. Aufgewachsen ist sie in einer Eigenheimsiedlung in Lübz. „Mein Pony stand im Stall in einer Gartenanlage am Neuen Teich“, erinnert sie sich.

Nach der Wende ließ die Familie den gemeinsamen Traum vom Ponyhotel wahr werden. Das geeignete Objekt fanden sie in Riederfelde. „Hier war vorher eine Schweinemastanlage. Das Gelände war ein Albtraum, total verwahrlost, überall Schutt, Steine und Dreck. Wir haben zunächst gedacht, dass wir es nicht packen“, erinnert sie sich und ergänzt: „Wir haben viele Arbeitsstunden und Geld in den Umbau investiert.“ Umso stolzer sei die Familie am Ende gewesen, als sie es dann geschafft hatten und das Ponyhotel eröffneten.

Auf dem Hof leben ca. 20 Ponys und Pferde, Ziegenbock Luki, Schweine, Kaninchen, Katzen, der Hund Fussel sowie Esel Gerda. Das jüngste Familienmitglied ist Fohlen Luna, geboren am 8. Januar.

Im Mittelpunkt der vielen angebotenen Aktivitäten steht das Pferd: Reitunterricht, Ponyreiten für die Kleinsten, Familienurlaub, Gastpferdeboxen, Kutschfahrten und einiges mehr. Das neueste Projekt ist ein Streichelzoo. In allen Schulferien von MV werden Reitferien für Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 15 Jahren veranstaltet. Dann herrscht großer Betrieb auf der Koppel, die Gäste reisen unter anderem aus Berlin und Rostock an. Die Reitschüler zeigen den Ferienkindern die richtigen Kniffe im Umgang mit dem Pferd. Berit Botschatzke unterstützt sie, indem sie den Sitz des Sattels kontrolliert. „Meine Schüler kennen die Ponys am besten“, sagt sie und ist froh, eine so gute Mannschaft hinter sich zu haben: „Wir unternehmen viel zusammen, machen Ausritte in die Natur, gehen gemeinsam Pferdezeug shoppen.“ Sie selbst reitet bei der Jagd im Herbst. „Da kann ich mich dann abreagieren und habe einen Ausgleich zum Hof- und Büroalltag“, erzählt sie.

Ein Highlight ist immer der alljährliche Osterritt in Karbow, wo auch Pferde vom Reiterhof Botschatzke teilnehmen. Er musste dieses Jahr leider ausfallen.

Die Bobziner Schleuse
Die Bobziner Schleuse
 

Ausflug in die malerische Natur

Versteckt zwischen hohen Bäumen, im ruhigen Idyll befindet sich die tiefste Schleuse in Mecklenburg: Die Bobziner Schleuse. Die Familie Zieher übernahm das Kraftwerk und den Hof der Wärterfamilien 1993. Im Kraftwerk erzeugt eine 1999 senkrecht eingebaute Wasserturbine Strom. Zudem dient es dem dort eingerichteten Museum für die regionale Elektrizitätsversorgung. Regelmäßig finden hier Konzerte statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen