Rechte Gewalt und ihre Folgen

Wie geht die Polizei mit rechten Gewalttätern um und was wird alles bestraft? Das erklärte Frank Moll. Foto: Malte Behnk
1 von 2
Wie geht die Polizei mit rechten Gewalttätern um und was wird alles bestraft? Das erklärte Frank Moll. Foto: Malte Behnk

von
26. Februar 2008, 10:20 Uhr

Gadebusch - „Es ist erschreckend, wenn man hört, das in Bützow Rechte und andere Bürger randalierten und Menschen wegen ihrer Herkunft angegriffen haben“, sagt Polizeioberkommissar Frank Moll. Er ist ein so genannter Präventionsbeamter und informierte jetzt Sechstklässler der Regionalen Schule Gadebusch über die Folgen von Gewalttaten, vor allem über rechtsextrem motivierte Taten.

„Christian & Co“ heißt eine Aufklärungsbroschüre, die das Landeskriminalamt Sachsen herausgibt und die auch Frank Moll mit den Schülern bearbeitete. Anhand eines konkreten Falles von 1992 wird in dem Heft beschrieben, wie die Clique von Christian & Co sich am Wochenende verhält, wie sie sich betrinken und schließlich Jagd auf Ausländer machen.

Welche Straftaten haben die Schläger begangen und was muss die Polizei verfolgen? Diese und weitere Fragen klärte Frank Moll mit den Jungen und Mädchen.
Sie beschäftigen sich schon seit dem vergangenen Jahr mit den Themen Gewalt und Rechtsextremismus. Anhand der Broschüre „Christian&Co“ lernten sie auch, dass sich die Schläger ihr Leben nicht nur durch Vorstrafen verbaut haben, sondern auch noch lange Schmerzensgeld und andere Entschädigungen zahlen müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen