zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 15:43 Uhr

Hintergrund : Reaktionen

vom

svz.de von
erstellt am 11.Okt.2015 | 19:08 Uhr

Roland Methling, Oberbürgermeister von Rostock:  „Eine fantastische Leistung von unserem Andreas Raelert. Wir haben daheim mitgefiebert und sind begeistert von der Willenskraft unseres Rostocker Sportlers. Es ist einmalig, was Andreas über die Jahre geleistet hat. Und diesmal setzte er wieder einen Glanzpunkt.“

Thomas Winkelmann, Rostocker Triathlet: „Das war die richtige Antwort durch Andreas. So genannte Fachmedien hatten ihn bereits abgeschrieben. Wenn Andi nicht den Platten mit Sturz gehabt hätte... Auf ein Neues im nächsten Jahr!“

Ralf Buchner, Vorsitzender TriFun Güstrow: „Der absolute Wahnsinn. Klasse Leistung. Wir haben mit 40 Mann auf unserer stets kombinierten Hawaii- und Duathlon-Party nur gejubelt. Beim Quiz,  die ersten beiden Plätze  vorherzusagen, lagen sogar zwei Vereinsmitglieder richtig.“

Stefan Reis, TG triZack Rostock: „Das Comeback des Jahres. Wir haben die Daumen gedrückt. Der Andi ist für seinen Fleiß belohnt worden, hat alles richtig gemacht. Man darf nie jemanden vorher abschreiben. Einen Raelert als Stehaufmännchen schon gar nicht.“

Ingolf Jopke, Vorsitzender SC Empor 2000:  „Glückwunsch für die astreine Vorstellung. Ich kann seine Erleichterung über diese Platzierung nachvollziehen. Nach Verletzungen, Erkrankungen und anderen misslichen Umständen, so wieder zurückzukommen – Hut ab.“

Dennis Weu, TG triZack Rostock: „Eine mental starke Leistung. Schon beim Schwimmen keine Gedanken an die Panik-Attacke von Frankfurt/Main. Dann auf dem Rad exzellent mitgehalten. Gleiche Verfassung 2016 – dann aber ohne Platten und alles ist möglich."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen