Rauschgift von der Staatsanwaltschaft

svz.de von
10. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Post von der Staatsanwaltschaft verheißt oft nichts Gutes. Was ein Mitglied eines Rockerclubs von der Staatsanwaltschaft Oldenburg bekam, war aber eine echte Überraschung: Rauschgift. Erwartet hatte der 47-Jährige nach einem Bericht der „Nordwest Zeitung“ eine goldene Taschenuhr, die ihm gestohlen worden war. Grund für die Panne war eine Verwechslung in der Asservatenkammer. Der 47-Jährige brachte das Rauchgift zurück, laut Medienbericht mit den Worten: „Wir sind ehrliche Rocker und haben mit Drogen nichts am Hut.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen