zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 08:11 Uhr

Rache der Schalker

vom

Am Abend vor dem Spiel gegen Schalke treffen sich die Dortmunder...

svz.de von
erstellt am 17.Jul.2008 | 09:18 Uhr

Am Abend vor dem Bundesliga-Match gegen Schalke 04 treffen sich die Spieler von Borussia Dortmund. "Puh, die Schalker haben morgen doch keine Chance", sagt Mannschaftskapitän Christian Wörns, "können wir denen nicht ein bisschen helfen?" Schließlich macht er den Vorschlag, nur Torwart Roman Weidenfeller auflaufen zu lassen, während die restlichen Spieler sich in einer Kneipe die Radio-Bundesligakonferenz anhören. Gesagt, getan.

Am Samstagnachmittag hocken alle Dortmunder bis auf Roman Weidenfeller in der Kneipe. "10. Minute: 1:0 für Borussia Dortmund, Torschütze: Torwart Weidenfeller!", jubelt der Radioreporter. Dann passiert lange Zeit nichts. In der 89. Minute schafft Schalke 04 den Ausgleich - Endergebnis 1:1.

Die wütenden Dortmunder hasten zurück zum Stadion. In der Kabine treffen sie ihren zerknirschten Torwart Roman Weidenfeller. "Was war denn los!?", blafft ihn Christian Wörns an. "Tja, tut mir leid, Jungs, das ist wirklich dumm gelaufen", antwortet Weidenfeller. "Ich habe mir in der 11. Minute leider ne Rote Karte eingefangen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen