Prinz Charles bricht Warte-Rekord als britischer Thronfolger

von
28. Januar 2008, 12:03 Uhr

London - Der „ewige Anwärter“ Prinz Charles hat den Warte-Rekord als britischer Thronfolger gebrochen. Seit Montag ist der 59- Jährige der Prinz, der sich so lange wie noch kein anderer in der britischen Geschichte gedulden muss.

Bisheriger Rekordhalter war Edward VI., der mit 59 Jahren und 74 Tagen im Jahre 1901 seiner Mutter Victoria auf den Thron folgte. Ob Prinz Charles allerdings jemals König wird, ist durchaus ungewiss.

Während seine Mutter, Queen Elizabeth II., sich mit 81 Jahren einer robusten Gesundheit erfreut, sind besonders junge Briten der Meinung, Charles sollte verzichten. Sie plädieren dafür, dass der Thron eines Tages gleich an die Nummer zwei in der Erbfolge, Charles ältesten Sohn Prinz William (25), übergeben wird. Derweil verlautete vom Hof, Prinz Charles sehe seiner Rolle als König keineswegs mit Ungeduld entgegen, denn dies setze bekanntlich das Ableben seiner verehrten Mutter voraus.

Elizabeth II. ist seit kurz vor Weihnachten älteste Monarchin in der Geschichte des Inselkönigreichs. Am 20. Dezember hatte sie die legendäre Queen Victoria als Altersrekordhalterin auf dem Thron überholt. Victoria war 81 Jahre, sieben Monate und 29 Tage alt, als sie am 22. Januar 1901 starb und ihr Sohn Edward VII. gekrönt wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen