Post verliert gegen Stralsund 25:30

von
14. Februar 2008, 12:20 Uhr

Mit dem Sieg im Landesderby hat der Stralsunder HV eine weitere Etappe in Richtung Handball-Bundesliga gemeistert. Die Mannschaft von Trainer Holger Schneider gewann am Mittwochabend in der 2. Liga Nord beim SV Post Schwerin mit 30:25 (15:13). Vor 2200 Zuschauern erzielte Ivan Nincevic (9/2) die meisten Stralsunder Tore. Für die Schweriner waren Ronald Bahr (6/1) und Ingo Heinze (6) am erfolgreichsten. Bahr (56.) sah wegen groben Foulspiels ebenso wie seine Teamkollegen Steffen Wild (38.) und Lars Klüttermann (56.) nach jeweils drei Zeitstrafen die Rote Karte.

Stralsund erwischte im rassigen 14. Derby einen Start nach Maß. Nach sieben Minuten führten die Gäste bereits mit 6:0. In der Folgezeit leisteten sich die Sundstädter jedoch einige Fehler und ermöglichten Schwerin, den Rückstand schnell wieder zu verkürzen. In der 38. Minute gelang den Hausherren erstmals die Führung (18:17), die sie jedoch nicht lange halten konnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen