zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 00:42 Uhr

Polizei: Nach Spielende Randale durch Pauli-Fans

vom

svz.de von
erstellt am 22.Apr.2012 | 03:47 Uhr

Im Anschluss an das Fußballspiel FC St. Pauli gegen Hansa Rostock ist es am Sonntag in der Nähe des Millerntor-Stadions zu Zwischenfällen gekommen. Wie die Hamburger Polizei mitteilte, ging die Gewalt von St-Pauli-Fans aus. Es habe „massive Angriffe“ durch Anhänger des St. Pauli auf die Polizei gegeben, sagte eine Sprecherin. So seien auf die Pferde der Reiterstaffeln Feuerwerkskörper geworfen worden. Die Polizei setzte nach Angaben von Zeugen Wasserwerfer ein. Zuvor hatten rund 1700 Rostocker friedlich gegen eine Kartensperre für Hansa-Fans demonstriert. Die Polizei war mit einem Großaufgebot von mehr als 1500 Beamten aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen vor Ort. St. Pauli hatte das Zweitligaspiel 3:0 gewonnen und seine Chancen auf eine Bundesliga-Rückkehr gewahrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen