Polizei fasst Juwelendieb

Zwischen Pinnow und Godern durchbricht das Fluchtfahrzeug ein Brückengeländer und stürzt in einen Bach. Die Feuerwehr zieht den Wagen heraus.Steffen Möhring
Zwischen Pinnow und Godern durchbricht das Fluchtfahrzeug ein Brückengeländer und stürzt in einen Bach. Die Feuerwehr zieht den Wagen heraus.Steffen Möhring

svz.de von
08. Juli 2010, 10:17 Uhr

Schwerin / Rostock | Ein halbes Jahr nach dem spektakulären Überfall auf ein Schmuckgeschäft am Grünen Tal in Schwerin ist der Polizei ein weiterer Tatverdächtiger ins Netz gegangen. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Stefan Urbanek wurde der 23-jährige Mann mit Hilfe von Ziel fahndern und eines Spe zialeinsatz kommandos in Rostock gefasst. Gegen den Festgenommenen werde wegen räube rischer Erpressung ermittelt, einen entsprechenden Haftbefehl habe das Schweriner Amtsgericht bereits erlassen, so Urbanek. Ein mutmaßlicher Komplize des 23-Jäh rigen, der das Fluchtauto gefahren haben soll, war bereits unmittelbar nach dem Überfall unweit der Autobahn 14 von der Polizei gestellt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen