„Pfefferkuchen-Wahnsinn“ in Tallinn: Kunst zum Vernaschen

svz.de von
23. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Alle Jahre wieder bricht in der estnischen Hauptstadt Tallinn kurz vor Weihnachten der „Pfefferkuchen-Wahnsinn“ aus. Unter diesem Motto (auf estnisch: „Piparkoogi Maania“) werden bis zum 8. Januar rund 60 Kunstwerke aus Pfefferkuchen in der Design- und Architekturgalerie ausgestellt. Sie wurden von rund 100 estnischen Künstlern geschaffen, die sich von großen Werken der Kunstgeschichte inspirieren ließen. Zu sehen gibt es Van Goghs „Sonnenblumen“, Andy Warhols Campbell’s Suppendose oder auch den Schiefen Turm von Pisa. Insgesamt seien gut 300 Kilogramm Teig verarbeitet worden, sagte Direktorin Mari-Liis Laanemaa.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen