Ozeaneum ist der Besuchermagnet

<strong>Drei  Millionen Besucher</strong> haben seit Eröffnung des Ozeaneums   vor vier Jahren die  Ausstellung zu Europas Kaltwassermeeren gesehen. <foto>dapd </foto>
Drei Millionen Besucher haben seit Eröffnung des Ozeaneums vor vier Jahren die Ausstellung zu Europas Kaltwassermeeren gesehen. dapd

svz.de von
10. Juli 2012, 09:55 Uhr

Stralsund | Mit dem Ozeaneum wurde der vierte Standort - neben Meeresmuseum, Natureum und Nautineum - des Deutschen Meeresmuseums im Juli 2008 eröffnet. Seither besuchen jährlich mehr als eine Million Menschen die vier Standorte. Das Ozeaneum ist mit einer Ausstellungsfläche von 8700 Quadratmetern Deutschlands derzeit größter Museumsneubau. Die Gesamtkosten für den modernen Bau belaufen sich auf 60 Millionen Euro. Und das Ozeaneum soll erweitert werden: Derzeit würden Pläne für ein Mega-Aquarium neben dem Museum auf der Stralsunder Hafeninsel geprüft. Bis zum Herbst soll geklärt werden, ob das 40 Millionen Euro kostende Projekt betrieben werden kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen