Otto und der Rechtsstaat

svz.de von
21. Januar 2013, 08:10 Uhr

Immer wieder nutzt die rechtsextreme NPD die Mittel des Rechtsstaates und der Demokratie, um genau diese und ihre Werte zu attackieren. Aber Rechtsstaat und Demokratie zeigen auch immer wieder, dass sie das nicht hinnehmen wollen. Doch sind dies für viele sehr abstrakte Begriffe - jetzt haben Jugendliche und ihre Eltern aus Ferdinandshof bei Neubrandenburg bewiesen, dass sich auch "Otto Normalverbraucher" erfolgreich gegen die Hetzer und Schwätzer zur Wehr setzen kann. Das ist um so höher zu bewerten, als das Ferdinandshof in einem Landstrich liegt, in dem die Rechtsextremen und ihre manchmal tumben, manchmal hinterhältigen Parolen in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Da braucht es genau den Mut, die Courage, das zivile Engagement, den die Kläger gegen die illegalen Aufnahmen von Jugendlichen für ein NPD-Video nun gezeigt haben.

Und es braucht genau den funktionierenden Rechtsstaat dazu, den bellend und keifend Pastörs und Konsorten abschaffen wollen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen