zur Navigation springen
Neue Artikel

13. Dezember 2017 | 06:17 Uhr

Umfrage : Ostdeutsche zweifeln an Merkel

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Mehrheit der Ostdeutschen glaubt in der Flüchtlingspolitik nicht an das Credo „Wir schaffen das!“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap ergeben.

61 Prozent der Befragten im Osten sagten, dass sie an die Aussage nicht glauben. 36 Prozent teilen Merkels Zuversicht. Im Westen unterstützen 53 Prozent der Befragten Merkel. Bundesweit sind es 49 Prozent. Mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sind 69 Prozent der Befragten weniger oder gar nicht zufrieden. Im Osten liegt dieser Anteil sogar bei 77 Prozent.

Dennoch stehen mehr Deutsche hinter Kanzlerin Merkel als hinter dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU). 40 Prozent der Befragten sind mit der Arbeit von Merkel in der Asyl- und Flüchtlingspolitik sehr zufrieden oder zufrieden. Bei Seehofer sind es 34 Prozent.

Um die Flüchtlingskrise bewältigen zu können, hat sich die Hälfte der Befragten für eine deutliche Einschränkung des Grundrechtes auf Asyl ausgesprochen. 65 Prozent unterstützen außerdem den Vorschlag, Transitzonen einzurichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen