zur Navigation springen
Neue Artikel

24. Oktober 2017 | 11:51 Uhr

Notsituationen beim Hund vermeiden

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Das richtige Futter für jede Hunderasse und Gifte nicht zugänglich aufbewahren / Schokolade ist ebenfalls Gift für den Vierbeiner

von
erstellt am 07.Feb.2015 | 07:58 Uhr

Sie kommen plötzlich und sie passieren, beim Menschen wie beim Hund: Unfälle. Doch es gibt Möglichkeiten zur Unfallverhütung bei Hunden.

Wenn dem Vierbeiner mal wieder etwas Gutes getan werden soll, sprich Knochen zum Fressen, dann sollte folgendes beatet werden: Nicht mehr als fünf Gramm pro Kilogramm Körpergewicht je Tag und keine Geflügelknochen. Keine Gifte für den Hund zugänglich lagern. Dazu zählt Kühlwasser, Efeu, Goldregen, aber auch Schokolade, Zwiebeln, Trauben, Rhododendron. Einen Hund allein im Auto zu lassen, sollte nicht gemacht werden – vor allem im Sommer wegen der Überhitzungsgefahr. „Sie tun Ihrem Hund mehr einen Gefallen damit, wenn er zu Hause bleiben darf und nicht im heißen Auto warten muss“, so Rainer Pirzkall. Bei einem Insektenstich oder Splitter gilt: Nicht rausziehen, sondern mit dem Fingernagel rauskratzen, damit der Stachel nicht abbricht oder die Giftblase platzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen