Aus dem Landtag : Nordländer überwachen Telefondaten

svz.de von
08. Juni 2016, 18:51 Uhr

Bei der Überwachung von Telefonverbindungen und Datenübermittlungen zur Verbrechensbekämpfung wollen die Bundesländer im Norden enger zusammenarbeiten. Der Landtag in Schwerin stimmte gestern mit den Stimmen von SPD und CDU einem Staatsvertrag über die Einrichtung eines gemeinsamen Rechen- und Dienstleistungszentrums zu. Dieses Zentrum soll in Hannover eingerichtet werden und Anfang 2020 seine Arbeit aufnehmen. Von den gut 18 Millionen Euro an Investitionskosten übernimmt MV 2,2 Millionen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen