zur Navigation springen

Nicht alle in einen Topf werfen und braun übergießen

vom

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2015 | 18:22 Uhr

(...) Sicher ist es wichtig, nach den Ereignissen in Paris Flagge zu zeigen und eindeutig gegen den Terror Position zu beziehen. Aber doch nicht so, dass Pegida-Demonstranten, AFD und überhaupt alle, die einen differenzierteren Standpunkt vertreten, in einen Topf geworfen und mit brauner Soße übergossen werden (...).

Wir leben in einer pluralistischen Gesellschaft; Meinungsfreiheit und -vielfalt sind hohe Güter. Lassen Sie Ihren Lesern doch die Möglichkeit, sich selbst aufgrund vielfältiger Informationen eine Meinung zu bilden, statt sie mit „alternativlosen“ Redaktionsstandpunkten plattzumachen.

Dieter Schulz, Schwerin

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen