Neuer Golf GTI kommt Anfang April

Roter Rahmen im Kühlergrill - auch die Neuauflage des VW Golf GTI zeigt wieder dieses typische Designmerkmal. (Bild: Geiger/dpa/tmn)
Roter Rahmen im Kühlergrill - auch die Neuauflage des VW Golf GTI zeigt wieder dieses typische Designmerkmal. (Bild: Geiger/dpa/tmn)

VW bietet die sechste Auflage des Golf wieder als GTI an. Der starke Kompaktsportler kommt Anfang April zu den Händlern und kostet als Zweitürer 26 650 Euro. Der Viertürer kostet 750 Euro mehr.

von
24. März 2009, 06:09 Uhr

St. Tropez (dpa/tmn) - In St. Tropez hat VW seinen neuen Sportler vorgestellt: Angetrieben wird der 155 kW/210 PS starke GTI von einem zwei Liter großen Vierzylinder mit Turbolader und Direkteinspritzung, der ein maximales Drehmoment von 280 Newtonmetern (Nm) bereitstellt. Der erste GTI von 1976 kam mit 1,6-Litern, 81 kW/110 PS und 140 Nm aus. Entsprechend sportlich sind heute die Fahrleistungen: Den Sprint auf Tempo 100 absolviert der GTI in 6,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 240 km/h. Obwohl der neue GTI rund 500 Kilogramm schwerer und 74 kW/100 PS stärker ist als sein 182 km/h schneller Urahn, ist er rund zehn Prozent sparsamer. Laut VW kommt er auf einen Normverbrauch von 7,3 Litern (CO2-Ausstoß: 170 g/km).

Mit dem ersten GTI teilt die Neuauflage einige Designmerkmale. So zitiert VW unter anderem die rote Einfassung des Kühlergrills sowie die Karomuster auf den Sitzbezügen. Außerdem bekommt der GTI eine Wabenstruktur für die Lüftergitter, spezielle 17-Zoll-Felgen für die 225er Reifen, ein tiefer gelegtes Fahrwerk mit strafferen Federn und einer elektronischen Differentialsperre an der Vorderachse sowie einen Sportauspuff mit zwei markanten Endrohren. Weitere Erkennungsmerkmale sind weit nach außen gerückte Nebelscheinwerfer, ein breiter Heckstoßfänger mit Diffusor und ein kleiner Heckspoiler.

Dem GTI will VW auch wieder einen GTD zur Seite stellen. Die sportliche Dieselversion hat bei der Automesse AMI in Leipzig (28. März bis 5. April) Premiere. Als sparsames GTI-Pendant bekommt sie dem Vernehmen nach einen Zwei-Liter-Diesel mit 125 kW/170 PS.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen